102 thoughts on “SEI KEIN ARSCHLOCH – MACH MIT!”

  1. Hey Jungens (liebe Ärzte), die Hosen haben euer Lied ja auf der letzten CD, gecovert. Ihr hattet ja früher nicht das beste Verhältnis, seid aber immer beide nen richtig geilen weg gegangen. Wäre doch an der Zeit, den Song zusammen raus zu bringen und den Drecks Nazis, pegidas und sonstigen unnotigen, Hirnverbrannten Idioten zu zeigen, dass die keine Chance haben .

    1. Bin seit 20 Jahren Fan der Ärzte und der Hosen ! Beides Erste Klasse! Hab mir gerade das Lied runtergeladen, habs aber siwieso schon aud CD und auch am Handy schon gehabt! Nur für den Zweck!
      Einen gemeinsamen Auftritt würde ich echt Spitze finden!!!! Grüsse aus Österreich ! Gerold

  2. Radio Regenbogen ist auch dabei. Gerade gehört und direkt mal den Song gewünscht^^ Zusätzlich wollt ich mal noch Bescheid geben daß auch Sachspenden immer gern genommen werden, so z.B. morgen (5.9.15) in Mannheim, F7 von der Gruppe Nice-To-Meet-You.

    1. Vielen Dank, es geht bei dieser Aktion natürlich nicht um Musikgeschmack und Eitelkeiten. Es geht tatsächlich nur darum ein Zeichen zu setzen. Man darf auch nicht vergessen, dass das Lied über 20 Jahre alt ist und die Onkelz durchaus ihre Vergangenheit haben. Seit dem ist viel passiert und darauf kommt es auch gar nicht an. Wir sind alle nicht hier um uns zu streiten, wir sind hier um für etwas einzustehen und irgendwie die Welt ein kleines bisschen besser zu machen.

  3. Mensch Leute, denkt doch mal nach. Ist euch denn nicht klar, dass ihr mit solchen Aktionen bei den Flüchtlingen völlig falsche Erwartungen weckt? Viele verlassen nun die Lager in sicheren Ländern, nehmen hohe Risiken für sich und das Leben ihrer Kinder auf sich, um in das gelobte Land zu kommen wo angeblich Milch un Honig fließen. Wenn Ihr ein Zeichen setzen wollt, dann spendet für die Menschen vor Ort, so dass sie sich erst gar nicht in Gefahr bringen müssen. So, nun könnt ihr mich meinetwegen als Nazi oder sonstwas beschimpfen.

    1. Direkte und handfeste Hilfe und finanzielle Spenden sind mindestens genau so wichtig wie dieses Zeichen zu setzen. Ein paar Vorschläge findest du z.B. hier: http://www.aktion-arschloch.de/fluechtlingen-helfen/ Du darfst dich gerne daran beteiligen.

      Die Flüchtlinge wollen keinen Milch oder Honig. Die wollen einfach nur in Sicherheit leben. Bitte sehe von Verunglimpfungen von Hilfesuchenden ab. Sonst bist du wirklich ein Schlechtmensch.

  4. Hallo Ärzte – hallo Deutschland
    Es ist mal wieder an der Zeit dem braunen Pack die Stirn zu bieten. Alle Menschen sollen leben – ganz egal wo – mit Würde und Respekt und ohne Angst.
    Nazis haben keine Chance solange alle anderen zusammen halten. Steht auf wenn und wehrt Euch gegen rechts. Es braucht nur ein kleines bisschen Zivilcourage.

  5. Wo sind den hier die vielen Promis, die in den Medien zur Zeit ein auf Gutmensch machen und ihren Senf zum Thema Flüchtlinge zu jeder Gelegenheit los werden. Wenn jeder dieser Großverdiener ihrer Empörung Taten folgen lassen würde, hätten wir viel Millionen um den Flüchtlingen erstmal das Nötigste zu geben!
    Nicht nur Schnauze aufreißen , Spenden heißt die Devise ihr Promis. Eure Fans machen es Euch vor!

  6. Refugees welcome = Codebegriff für Völkermord an europäischem Volk bzw. Holocaust 2.0
    Ein „Song“ von Arschlöchern für Arschlöcher.
    „Der Faschismus wird immer behaupten er sei der Antifaschismus.“ ~ Winston Churchill
    Wer rot, blau und grün mischt bekommt BRAUN soviel zum Thema „bunt“.
    Linke, Antifa & dumme Gutmenschen = der wahre braune Mob bzw. Neo-nazis
    Refugees go back home!

  7. Eine wirklich tolle Idee! Ich habe gerade auch mal auf meinen Websites das Banner in der Sidebar eingebunden um ein politisches Statement zu setzen!

    Ich habe noch einen Vorschlag: Wie wäre es, wenn für die Links zu Amazon, iTunes etc. Affiliatelinks verwendet würden? Damit könnte man den Gewinnanteil von Amazon etc. schmälern, und die Einnahmen anschließend genau wie die Ärze an Pro Asyl o.Ä. spenden! Bei „Die Ärzte“ kommt nämlich monetär genau das gleiche an, nur Amazon etc. verdienen weniger…

    Wenn du willst, bin ich gerne behilflich dabei, da ich im Affiliate-Marketing zu Hause bin – schreib einfach eine kurze Mail!

      1. Das wäre natürlich optimal, aber ist bei amerikanischen Anbietern wie Apple, Amazon oder Google eher unwahrscheinlich…

        Ich habe mich eben mal informiert und wollte das Ganze schonmal einrichten – Amazon verbietet aber z.B. leider das „bewerben“ von einer solchen Spendenaktion. Man darf also spenden, aber das Ganze nicht öffentlich kommunizieren. Das mit der Steuer wäre bei mir kein Problem, da ich z.B. ein Gewerbe angemeldet habe – könnte also alles ganz sauber laufen.

        1. Ok, kann denn im Worst Case mehr passieren als das Amazon den Afiliate-Link sperrt und Gelder einbehält, wenn sie der Meinung sind, wir haben das zu sehr beworben? Amazon ist ja bekanntlich schnell im Sperren von Konten. Man sollte also dafür nicht unbedingt ein wichtiges verwenden.

          1. Nee, mehr passieren kann nicht – da ich aber derzeit davon lebe, könnte ich dafür nicht mein Haupt-Konto hergeben… Man könnte aber versuchen ein zweites schnell zu erstellen und das dafür zu nutzen. Bevor ich sowas aber mache, würde ich gern kurz mit dem „Kopf“ der ganzen Aktion hier sprechen und alles abklären.

  8. Die Angst vor dem Neuen/ Fremden/Anderen ist ein dem Menschen angeborener Instinkt. Doch leider wird aus dieser Angst bei einigen Menschen Hass. Die Faulheit über den eigenen Tellerrand hinauszuschauen scheint bei einigen auch ein angeborener Instinkt zu sein. Ich kann mich nur auf die Bilder beziehen die ich aus Deutschland gesehen habe. Und finde es unglaublich wie sich Rentner ,welche entweder selber als Kinder oder auch Jüngere durch die offene Aufarbeitung der Verbrechen des Nationalsozialismus mitbekommen haben was in Deutschland bzw der Ganzen Welt passiert ist, neben einem Mop von Rechtsradikalen die Straße blockieren damit Hilfesuchende Flüchtlinge keine Zuflucht finden. Diese Menschen kommen nicht hierher um irgendjemand Schaden zuzufügen. Diese Menschen kommen hier her weil sie Zuflucht suchen. An jeden der meint die Flüchtlinge sollen dort hin gehen wo sie hergekommen sind richte ich mein Wort: Was würdest du tun wenn du vor die Haustür gehst und dort laufen hunderte halbvermumte Soldaten umher und befinden sich im Häuserkampf und du weist nie wann der Tag gekommen ist an dem sie dein Haus besetzen um sich weiter zu bekriegen. Du würdest auch dorthin gehn wo es momentan Frieden gibt.
    Wenn ihr intelektuell nicht in der Lage seid eure vermeintlich richtigen Argumente ordentlich zu untermauern dann schweigt lieber. Weil auf die Straße zu gehn und sich einem Haufen hirnverbrannter Volldeppen anzuschließen die Menschen mit Gewalt vertreiben wollen, welche hier Zuflucht suchen, kann nicht eure Meinung sein, denn jede Meinung sollte einen guten Grund haben. Und dieser Grund darf nicht der auf Angst vor dem Neuen/Fremden/ Anderen basierender Hass sein.

    Großes Lob für diese Aktion!
    Gib Nazis keine Chance

  9. Die Flüchtlingsmassen sind selbstverständlich eine sehr große Herausforderung und mit vielen Ängsten und Unsicherheiten verbunden. Dieses Thema ist so vielschichtig und schwierig, dass Meinungsbildung und begleitende Gesetze kaum schnell und von der Stange erfolgen können. Ganz anders bei dem zweiten Thema dieser Aktion : Die Rechten, Nazis, Braunen, Faschisten oder wie man sie auch nennen mag: Dies ist ein einfaches Thema: RAUS! Beschmutzt nicht länger dieses gar nicht so schlechte Land mit Eurem Ideologieschmutz! EUCH sollte man den Pass wegnehmen, denn Ihr habt hier nichts zu suchen. Tauscht doch einfach mit Syrern oder Irakern und „räumt mal schön mit der IS auf! Dann tut ihr der Welt wenigstens endlich mal etwas Gutes. Aber kommt danach bloß nicht wieder her!

  10. Die die jetzt bei solchen Aktionen wie hier mitmachen und jubelnd am Hauptbahnhöfen stehen, sind die Enkel und Urenkel von denen, die schon mal der Katastrophe entgegen gejubelt haben. Leute, die sich von Politikern und Medien einlullen lassen und die Dinge nicht auch mal kritisch hinterfragen, sind die größten Arschlöcher. Da hilft dann auch die Teilnahme an solchen Aktionen nicht mehr.

    Lies: http://www.pi-news.net (URL bearbeitet, auf rechte Hetzseiten verlinken wir hier nicht!)

    1. PI-News ist eine eindeutig rechts gerichtete Seite mit Kontakten zu rechten Organisationen, den Republikanern und Neonazis. Vielleicht sollten manche ihre zweifelhaften „Quellen“ mal genauso kritisch hinterfragen wie sie sowas simples wie Hilfe für Menschen in Not hinterfragen.

  11. Ja, pi-news ist rechts orientiert. Aber auch dort wird Gewalt gegen Flüchtlinge ganz klar verurteilt. Auch dass man Menschen in Not helfen muss, steht außer Zweifel. Nehm dir einfach mal 5 Minuten Zeit, lese einen Artikel und ein paar Kommentare. Vielleicht stellt Du dann ja fest, dass die „Rechten“ keine Teufel sind, die man unbedingt bekämpfen muss, sondern Menschen, denen die aktuelle Entwicklung einfach Angst macht, die sich um ihre Zukunft und um die Zukunft ihrer Kinder sorgen.

    1. Natürlich sind Die Rechten doch Teufel! SIE sollten hier abhauen und dieses Land nicht mehr ideologisch verschmutzen. IHR schadet diesem Land! Unter den bisher schon hier lebenden Migranten und den neuen gibt es zweifellos viele, die Mist bauen und Scheiße sind – aber genau das ist der Unterschied zu den Rechten – denn die sind immer und alle Scheiße! Wenn es Euch Rechten nicht passt, dass in diesem Land so viele Menschen Zuflucht suchen und letztlich aus Menschlichkeit und Notwendigkeit aufgenommen werden: Warum haut IHR dann nicht ab? IHR werdet diesem Land nicht fehlen!

    2. Alles was gegen die Menschenrechte verstößt ist nicht diskutabel. Das ist eine Grenze, die vor langer Zeit gezogen wurde. Wann immer diese überschritten wird ist es ganz einfach falsch. Es war immer falsch und wird immer falsch sein. Rassismus ist keine Meinung, sondern ein verbrechen. Die Menschenrechte sind das aller mindeste an dem sich jeder Mensch orientieren sollte.
      Und natürlich kann PI-News die Gewalt nicht offiziell gut heißen, damit würden sie sich strafbar machen. Aber mit ihren Artikeln setzen sie jedes Mal alles daran den Hass und die Angst auf und vor allem Fremden weiter anzustacheln. Dabei bedienen sie sich auch gern dreister Lügen. Bringen Berichte, bei denen angeblich harmlose Deutsche von Ausländern verprügelt wurden. Wenn die Polizei dann aber offiziell bekannt gibt, dass das Opfer ein bekannter Neonazi und geständig ist und sich selbst verletzt hat nur um einem Ausländer die Schuld zu geben, dann passt PI-News den Bericht natürlich nicht an und korrigiert nicht und berichtet darüber auch nicht mehr.
      Ich nehme mir sehr viel Zeit für diese Themen, das kannst du mir glauben.

    3. Die Flüchtlinge bringen eine Menge Herausforderungen und deren Integration ist eine Herkulesaufgabe. Aber die Rechten schaden diesem Land nachhaltig kulturell, ethisch und in puncto Freiheit! SIE sollten hier abhauen und dieses Land nicht mehr ideologisch verschmutzen. IHR schadet diesem Land! Unter den bisher schon hier lebenden Migranten und den neuen gibt es zweifellos viele, die Mist bauen und Scheiße sind – aber genau das ist der Unterschied zu den Rechten – denn die sind immer und alle schlimm! Wenn es Euch Rechten nicht passt, dass in diesem Land so viele Menschen Zuflucht suchen und letztlich aus Menschlichkeit und Notwendigkeit aufgenommen werden: Warum haut IHR dann nicht ab? IHR werdet diesem Land nicht fehlen!

    1. Nicht die Menschen sind das Problem. Aber viele Menschen auf einmal, die Traumata erlitten haben, alles verloren haben, teilweise mit Gewalt aufgewachsen sind oder sonst was erlebt haben sind halt nicht wie Touristen. Da reicht ne Unterkunft und was zu Essen nicht aus. Da muss man eben etwas mehr tun. Und natürlich gibt es auch mal Probleme. Aber die gilt es anzugehen. Willkommen heißen, aufnehmen, zeigen wie es sich hier lebt, wie man sich zurecht findet. Einfach nur verwalten ist zu wenig, dann wird es Probleme geben. Das was derzeit passiert, die vielen privaten Hilfen sind grandios, aber eigentlich wäre das alles Aufgabe des Staates. Es ist schön zu sehen, dass Deutschland so viel besser ist als seine Politik.

      1. Ja, genieße noch ein bisschen das Sommermärchen. Jetzt kommt der Herbst und dann der kalte Winter. Spätestens dann wird die Realität auch euch Gutmenschen einholen. Aber sicher nehmt Ihr gerne ein paar der jungen Männer mit Asylhintergrund in eure Familien auf.

  12. Ich habe nicht Angst vor den Flüchtlingen, sondern von dem Versagen der Politik. Was geschieht, wenn der Alltag kommt, wenn Alles langsam in Vergessenheit gerät, wenn die Medien ein Anderes Thema als vorrangig erachten. Gibt es dann Wohnviertel, die nur von Flüchtlingen bewohnt werden, rechtsfreien Raum, Parallelgesellschaften wie in Berlin oder Duisburg. Was bringt uns Die Zukunft mit all diesen versagenden Politikern und diesen Wirtschaftbossen die jetzt schon all diese Flüchtlinge als Facharbeiter einstufen , weil sie in Ihnen nur billige Arbeitskräfte sehen( Beispiel: Bau mit seinen Subsubsubunternehmern.
    Lasst uns bitte bei der nächsten Wahl unser Volk genau überlegen, wenn wir wählen, bitte eine starke zukunftsorientierte Regierung mit Entscheidungswille und Visionen !

    1. Genau das gilt es zu verhindern. Parallelgesellschaften entstehen durch Ausgrenzung und Respektlosigkeit. Hier müssen wir als Bürger offener reagieren. Wenn wir ausgrenzen, werden sie sich distanzieren, wenn wir nicht zuhören, wird man nicht mit uns reden, wenn wir Hass schüren, wird man uns irgendwann mit Hass begegnen. Wenn die Regierung Fehler macht, müssen wir sie darauf aufmerksam machen. Was wir auf keinen Fall dürfen ist, die Flüchtlinge für die Fehler der Politik oder unsere Fehler verantwortlich machen. Ziel sollte es daher nicht sein, Flüchtlingen weniger zu helfen, sondern mehr. Keine Angst zu haben, auf die Leute zuzugehen.
      Bei den Gastarbeitern aus der Türkei hat man dies versäumt. Es gab eine Zeit in der die Kinder von Gastarbeitern nicht zur Schule durften, weil man Gastarbeiter wie Menschen zweiter Klasse behandelte, sie sollten ja eh schnell wieder gehen. Heute beschwert man sich, dass sie nicht deutsch sprechen. Wie auch? Wenn wir aufhören immer die anderen zu beschuldigen und es einfach selbst besser machen und das auch von der Politik fordern, kann eigentlich nichts schief gehen.

  13. ABER, ich bin hier geboren, ich bin Deutsche und egal ob Rechts ,Links, Oben oder Unten wir unterliegen Alle hier dem Grundgesetz und alle die Flüchtlinge die zu uns kommen, kommen nur wegen unserem Grundgesetz ( Asylrecht ) zu uns. Dies muss deutlich gesagt werden und dies muss man auch deutlich sagen dürfen, wer dieses “ Fucking“ Grundgesetz nicht akzeptiert und anerkennt, bleibt ein Flüchtling und kann wortwörtlich gleich weiter flüchten. Alle Anderen, die dies kapiert haben “ herzlich Willkommen “ wir helfen Euch, nutzt die Chance und lässt uns gemeinsam eine besser Welt gestalten!

    1. Ich sehe das ähnlich. Wer explizit nach Deutschland will, soll Deutschland auch annehmen. Das ist meine einzige Bedingung, die ich daran stelle, dass ich helfe.
      Wenn ich Einfamilienhäuser sehe, die Fahnen fremder Länder zeigen, in denen die Bewohner nicht deutsch sprechen – in denen Integration nicht ankommt, weil Nationalstolz auf das Herkunftsland überwiegt, dann frage ich mich, was diese Leute hier wollen? Solche Menschen möchte ich hier nicht haben. Die verschwenden nur den Platz für die Leute, die hier wirklich leben wollen, weil sie in Deutschland leben wollen.
      Ich hatte in den letzten Wochen nur mit Ausländern zu tun, die in mir bisher ausschließlich die Vermutung bestätigten, dass sie sich integrieren wollen. Hier helfe ich gern mit der wenigen Zeit, die ich zur Verfügung stellen kann, und diversen Spenden.
      Schmarotzer wird es immer geben, auch unter den Flüchtlingen. Wir haben auch genug einheimische Schmarotzer, da wird es bei anderen Völkern nicht anders sein.

      Ich habe den Song jetzt ein paar mal gekauft, weil ich die Aktion unterstützen möchte. Bei MP3s ist es nicht so einfach, mehrere Artikel mit einem Mal kaufen zu können. ;-]

      gegrüßt!

  14. Es wird nicht bei der Million bleiben, die dieses Jahr gekommen sind und noch kommen werden. Nein, das ist erst der Anfang. Jetzt wo die Handpuppe der USA (Merkel) und die Claqueure an den Bahnhöfen zusammen mit den Medien zu Höchstform auflaufen, packen schon die nächste Millionen ihre Koffer und wollen bei der großen Willkommenparty mit dabei sein. Alle Dämme sind gebrochen, und es gibt kein Halten mehr. Wenn die dann erst ihre Familien nachholen, könnt Ihr die Anzahl mal gleich mit drei multiplizieren. Wo bitte wollt Ihr kurzfristig Millionen Wohnungen, Jobs und Weiterbildungsmaßnahmen herzaubern? Dies würde größte Opfer von den bereits hier lebenden Menschen abverlangen. Die Mehrheit wird nicht dazu bereit sein. Habt Ihr euch mal überlegt, was los ist, wenn dann Millionen Enttäuschte lautstark und mit Gewalt einfordern, was ihnen versprochen wurde? Einen Vorgeschmack darauf könnt Ihr schon mal haben, wenn Ihr Euch die Bilder aus Ungarn zu Gemüte führt. Merkel holt die doch nicht aus Menschlichkeit da raus, sondern um Blutvergießen zu vermeiden Orban würde nämlich nicht davor zurück schrecken, Militär gegen die Flüchtlinge einzusetzen. So siehts aus.
    Nein. Vor „Rechter Gewalt“ braucht Ihr Euch nicht zu fürchten. Die „Nazis“ haben bis dahin Eurem Wunsch entsprochen und haben das Land verlassen. Die sitzen dann in Polen und Ungarn und lachen über Euch.

    1. Ja, es werden noch mehr kommen. Und ja – ich bringe und werde Opfer bringen.
      Natürlich hoffe ich, dass eine Flucht vor Krieg in Zukunft nicht notwendig ist – wenn doch – was bleibt übrig als zu helfen?

      Nur eines ist mir wirklich wichtig von dem was Du geschrieben hast: Die Nazis (oder jeder der Gewalt hier ausüben will, da mach ich keinen Unterschied in Bezeichnung und Hautfarbe) verziehen sich nach Polen, Ungarn – oder noch besser nach Syrien – da finden sie nämlich Gleichgesinnte.

  15. Bin ich ein Nazi, wenn ich nicht in München auf dem Bahnhof Beifall spende?
    Ich habe Angst in Deutschland,
    wenn nur tausend Asylbewerber – Kriegs flüchtige in Ungarn auf der Autobahn laufen in einem sicheren Eu-Land und damit Ihre Einreise durchsetzen nach Deutschland.
    Was könnte passieren, wenn Millionen fremdsprachiger Asylbewerber, dann in Deutschland in der Realität leben müssen?
    Hilft dann Beifall oder ein Liedchen vor einer Flüchtlingsunterkunft?
    Ich bin gespannt, wie Deutschland in einem Jahr aussieht.

    1. Ich habe auch Angst. Das ist doch völlig natürlich.

      Wir wollen aber nicht vergessen, dass das „Liedchen“ der Gegenpol zum Anzünden des Heimes ist. Das Liedchen oder der Beifall ist ein Mittel sich gegen die Gewalt derjenigen zu wehren, die sich Ihrer Angst ergeben haben.

      Beifall und Liedchen werden nicht helfen um die Menschen einzugliedern, oder zu beherbergen bis sie ggf. in Ihre zerstörte Heimat zurück können. Dagegen hilft nur anpacken, kümmern.

  16. Weiß jemand, obs auch für die DL-Charts zählt, wenn mans über yourepeat.com in automatisierter Dauerschleife hört? Ich vermute mal, der zählt nicht weniger, als wenn man hier das eingebettete hört, oder?
    Und auch wenn man den Ton ausmacht? Ich hör die Ärzte zwar wirklich gerne, aber alles hat seine Grenzen…

  17. Gerade noch von Angst gesprochen und vom Versagen der Politik, schon kommen die ersten lauthals heraus geschrienen Dummheiten. Die eine ( Juso ) will schon Steuererhöhungen, die Andere ( Frau Merkel ) hat nichts besseres zutun als rauszuplären, dass Sie 6 Milliarden bereit stellt und Hunderte Polizisten eingestellt werden.
    Da ist doch der Zündstoff für alle Hartz 4 Empfänger, für alle Armutsrentner ( Trümmerfrauen ) , für alle “ Tafel “ Gänger und für alle Opfer des stetigen Polizeiabbaues.
    Warum nicht einfach sofort helfen, Schnauze halten und Gut.
    NEIN, unsere Politiker machens gerade falsch herum, laut schreien, viele verärgern und dann keine Taten folgen lassen.
    Danke Ihr Vollpfosten, ihr seit aus dem vorigen Jahrhundert, falls Ihr es nicht wisst, wir haben schon 2015. Warum sind die Dümmsten immer an der Spitze einer Gesellschaft ?

  18. Mich stört hier die menschenverachtende, intolerante Überheblichkeit politisch „Andersdenkende“ sowohl im Lied, als auch in manchen Kommentaren, mit einem Schimpfwort zu titulieren.
    Für gewalttätige „Andershandelnde“, egal ob Inländerin/Ausländerin, Links/Mitte/Rechts, bunt/einfarbig ist das Strafgesetzbuch da, und nicht symbolische kostenpflichtige Klicks auf ein pseudopsychologisches Lied.
    Ich beschränke mich auf freiwilliges Spenden und Zahlen von Steuern. Danke für euer Verständnis!

  19. Seit nahezu 35 Jahren lausche ich gerne den Ärzten (und den Hosen) und war auch schon auf manchem Konzert… vor allem die ersten in irgendwelchen Jugendhäusern waren genial 🙂

    Nicht, dass ich das Lied nicht schon hätte… natürlich habe ich es für den Euro gekauft und eventuell kann man es auch noch mehrfach kaufen?? Sicher ist sicher??? 🙂

    Gegen Nazis kann man da schon mal was investieren…

      1. Nein!

        Nix sehen & hören & sagen sind eher Eigenschaften derer die nichts tun, der schweigenden Masse die stumm zusehen wenn ein Heim angezündet wird.

        Und das mit dem Brot musst Du wohl mal erläutern, aber vielleicht ohne Bauernsprüche…

        Ich vote hier im übrigen klar dafür dass solche Pseudos wie pegida untersagt werden – so diffamiert zu werden haben nicht mal die verdient…

        Auf Trolle reagiere ich normalerweise nicht, aber an der Stelle hier ist ignorieren wohl auch der falsche Ansatz.

  20. Also die meisten Heime werden von den Bewohnern absichtlich oder unabsichtlich selbst angezündet. Meistens brennen leer stehende Schrottimmobilien, die von Leuten angezündet werden, die aus allzu verständlichen Gründen kein Asylantenheim in der Nachbarschaft haben wollen. Und das sind keine Nazis. Die echten Nazis halten nämlich still. Und das liegt keineswegs an solchen kindischen Aktionen wie dieser hier.

    1. Stimmt. Die sind ja beim Kofferpacken und bereiten sich darauf vor nach Polen oder Ungarn auszuwandern…

      Dass die – genauso wie die sogenannten besorgten Bürger – nicht von dieser Aktion zu beeindrucken sind ist doch jedem klar. Diese hier ist für die, die aufgeweckt werden können und einfach mal ein guter und einfacher Weg um darzustellen, dass eben nicht 80% der schweigenden Deutschen hinter den Fremdenfeinden steht.

  21. Vielen Dank für Eure Aktion.
    Leider wissen bisher noch zu wenig Kriegsflüchtlinge und Menschen die es viel schlechter geht als uns, das sie jetzt herzlich willkommen sind in Deutschland und das es Möglichkeiten gibt für ein besseres Leben ohne Krieg.
    Nachdem Deutschland die Grenze für alle geöffnet hat und viele Länder die schnelle Durchreise nach Deutschland ohne Kontrolle gestatten, sollten wir alle für eine Willkommenskultur sorgen, damit möglichst viele Einreisen können.
    Nochmals vielen Dank für diese Aktion!
    Gib Nazis keine Chance

      1. Es wird hier viel Sinnvolles und Verständliches gepostet, und viele Gedanken und Ängste finde ich nachvollziehbar und hilfreich, vielen Dank dafür! Auch den Hinweis auf das Schulterzucken und langsames Herumgestammel der Politiker, die wieder mal völlig unlreativ meinen, diese Herausforderung nur mit Geld lösen zu können, finde ich wichtig.
        Damit sind natürlich NICHT die rechtsgerichteten, populistischen Beiträge der pegida, allahuakbars (findest du den Namen eigentlich witzig oder so!?) etc. gemeint, die genau das tun, gegen das sich diese Aktion richtet: Gezieltes, offenes und vor allem subtiles Angstmachen mit Fehlinformationen, dummen Parolen, Intrigen, etc. – in der Reihenfolge der Dummheit seid Ihr weit vor den aktuell regierenden Politikern, denn Ihr seid noch immer aus der ersten Hälfte des letzten Jahrhunderts…

  22. Früher gab es sogar mal einen eigenen Minister für das, was einige gier tun: Propaganda….
    Es war schon immer einfacher, GEGEN etwas zu sein, als FÜR etwas. Die Frage ist doch, WOFÜR diejenigen sind, gegen deren Ideologie sich diese Aktion richtet!!?? Vor diesem WOFÜR hab ich ehrlich gesagt mehr Angst als vor allem Anderen. Denn DAS Ergebnis kennt man schon.

    1. Es geht hier doch gar nicht um Ideologie. Niemand will ernsthaft eine Nazi oder sonstwie geartete Diktatur errichten. Pegida, AfD etc. wollen unsere freiheitlich-demokratische Grundordnung und die Verfassung schützen und erhalten. Pegida, die AfD und fast alle „rechten“ Bewegungen verurteilen und distanzieren sich ganz klar von jeglicher Gewalt.
      Es geht um die Frage, wie lange Deutschland und Europa diesen Zustrom noch bewältigen können. Es geht um die Frage, ob die Sozialsyteme das auf Dauer aushalten und wie lange Menschen, denen der Staat sowieso schon so viel Steuern und Abgaben abknöpft, dass es nur noch für das Nötigste reicht, noch mehr Belastungen ertragen können. Es geht um offene Fragen der inneren Sicherheit. Man weiß einfach nicht (oder will gar nicht wissen), wie viele IS Terroristen und andere Kriminelle, die aus ihren Ländern vor Strafverfolgung „flüchten“ sich unter die wirklich Schutzbedürftigen mischen. Diese Fragen müssen schonungslos und offen thematisiert werden. Und auf die muss man auch Antworten fordern dürfen, ohne gleich als Nazi oder rechter Hetzer diffamiert zu werden. Der Ansatz, erstmal alle reinzulassen und dann schauen was passiert, ist falsch. Wer wissen will, wohin das führt, braucht sich nur mal in den Banlieues der französischen Städte, den No-Go Areas in den USA oder einfach in Duisburg-Marxloh umsehen.
      Das sind Fragen, die uns alle angehen, die „rechten“ wie die „linken“. Und ob es den „linken“ gefällt, wenn sich die Aktionäre und Bosse über die billigen Arbeitskräfte unter den Flüchtlingen freuen, muss auch noch diskutiert werde. Wäre die Flüchtlingskrise zum Schaden der Wirtschaft, was glaubt Ihr, wie schnell wir dann NATO Truppen und Zäune an den EU Außengrenzen hätten.

      1. Ich hab bei PI-news mal reingeschaut, die Du ja präsentieren wolltest – und bei den Kommentaren dort, ebenso wie bei der „Aufbereitung“ der News ist mir einfach nur schlecht geworden.
        Ich kann nicht glauben, dass Leute die solche Kommentare schreiben keine Gewalt ausüben werden.

        Daran sind – da bin ich mir sicher – auch die Linken schuld, denn man kann öffentlich leider nicht wirklich diskutieren ohne gleich in Schubladen geschmissen zu werden. Aber die Hauptschuld trägt trotz Allem Derjenige, der sich von Leuten die mehr wollen als einfach nur „schonungslos“ zu diskutieren einfangen lässt und sich von offensichtlicher Manipulation stärker radikalisieren lässt, sowie auch Derjenige der der dieses beabsichtigt.

      2. In einem Land, in dem 10.000-de Lehrlingsstellen nicht besetzt werden, in dem auch Ausländer Steuern zahlen und Miete und dergleichen und eben nicht auf unser Sozialsystem angewiesen sind, soll es nicht möglich sein, einer solchen Krise zu begegnen? Interessant.

  23. Ja, viele der Kommentare bei PI sind grenzwertig, und man spürt täglich, wie der Ton rauer wird, während Gabriel in seiner Arroganz ganz frech behauptet, dass 500.000 pro Jahr „verkraftbar“ wären, und Merkel von „Kraftanstrengungen“ und irgendwelchen Verteilungsquoten, an die sich die Flüchtlinge dann auch garantiert halten werden (achtung Ironie), faselt. Auch in anderen Publikationen, werden die Kommentare zunehmend schärfer. Der Druck steigt im Kessel. Die Frage ist nur, wie viel Druck hält der Kessel aus, wenn die Politiker ihn mit ihrem Unwillen, die Fluchtursachen zu beseitigen, und ihrer Verleugnung der Realität immer weiter befeuern. Ich hoffe sehr, dass sich der Volkszorn dann gegen diese Politiker und ihre Unterstützer richtet, nicht aber gegen die Flüchtlinge.

  24. In der Regel hacken die guten Winker auf Nichtwinker ein und umgekehrt, wer der beste ist. Ich denke wir sollten die guten Winker unterstützen.
    Warum: Je mehr kommen, desto mehr Geld wird gebraucht. Ich hoffe, das dann weniger Geld für Gewehre übrig ist, um die Welt zu verbessern, die Ursache warum Winker und Nichtwinker aufeinander einschlagen.

  25. Und wieder mal macht Pegida das Einzige, was Pegida kann: Ängste offen und vor allem subtil schüren und aufkochen. Propaganda eben. Dabei immer noch kein Wort darüber, WOFÜR Pegida denn in dieser großen Herausforderung steht!? Wäre interessiert zu hören, wie Pegida denn an die URSACHEN der Flüchtlingsströme in den entsprechenden Ländern herangehen würde.
    Glaubt wirklich noch jemand in diesem Forum oder irgendeinem anderen, dass jemand nicht über die Schwierigkeiten, Gefahren, Kosten… dieser Flüchtlingsschwämme im Klaren ist? Herzlich willkommen, wer an Integration, humanitärer Hilfe, schnellerer Bearbeitung der Veffahren, Abschiebung, wo begründet, Druck auf Nachbarländer, die sich drücken, und vor allem Ursachenbekämpfung mitarbeitet, anstatt dumpf Ängste zu schüren, Demagogie und Parolen zu produzieren.
    Bin nicht links und nicht rechts, hab nur gesunden Menschenverstand. Und unverbrüchliche Abneigung gegen rechte und altertümliche Ideologie in einer modernen, globalisierten Welt.

    1. wenn ich mir
      http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2014/PEGIDA-ROH-2,panorama5344.html

      anhöre und sehe, sieht das aber nicht so aus, als wenn das die Leute teilen würden.

      Abgesehen davon ist das Papier sehr kurz, einfach und roh gehalten. Lässt viel Platz für Interpretationen und ist auch nur ein Wunschpapier ohne Vorschläge.

      Ich bin mir sicher, dass es viele Leute gibt mit denen man dort reden kann. Nur gehen auf diese Demos auch viele Unaufgeklärte, Menschen mit Vorurteilen und eben auch die Jungs, die versuchen diese Menschen in „die richige Richtung“ zu lenken. Daher gibts leicht den entsprechenden Ruf. Vor allem wenn man sich NICHT klar abgrenzt. Wie bei der AFD.

  26. Hallo aus Mannheim,

    Wenn jemand was im Raum Mannheim plant oder geplant hat unsere Redaktion würde gerne live berichten ebenso das ganze auf Video aufzeichnen. Könnt euch gerne mit uns in Verbindung setzen!

    Haben auch verschiedene Filmprojekte im Raum Heidelberg, Mannheim und Umgebung am laufen. Wer mehr darüber wissen möchte kann sich mit uns unter nok-news@t-online.de gerne in Verbindung setzen!

    Liebe grüße aus Mannheim
    NOK-NEWS
    http://www.nok-news.de.vu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.